Oktober 17 News

— Geschrieben von admin on Okt 12th, 2017

titelb_okt17.3.jpg

Oktober 17 News

Gestern zurückgekehrt aus Kreta bringe ich viele News mit:

Im September konnten wir dank den Kinderkleiderbörsen im Leimental über 500 Kilo wunderschöne Kleider und Schuhe nach Griechenland senden. 

Vor Ort bekam ich live mit, wie unsere Spenden verteilt werden. Unsere Kartons werden jeweils sehnsüchtig erwartet und die Kinder und Teenies freuen sich über die neuen Kleider!

Per Zufall war ich am Tag der Lebensmittelausgaben in Heraklion und durfte mit dabei sein, als die Familien ihre Taschen mit Lebensmitteln und Putzsachen abholten. Die Begegnungen haben mich sehr bewegt. Die Geschichten der einzelnen Familien haben mich traurig und nachdenklich gemacht. 

Momentan versuchen die Mitarbeiter mit gerade 2000 Euro Spenden pro Monat 85 Familien mit je bis zu 7 Kindern zu unterstützen. Ein schwieriges Unterfangen, das viel Kraft und Liebe zu den Menschen benötigt.

Ich bin sehr froh, dass wir mit ELPIDA wenigstens einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Situation beitragen können.

Der Direktor des SOS Kinderdorfes Kretas, Herr Petros Papadakis,  führte mich an einem Nachmittag durch das neue SOS Kinderdorf in Foinikia bei Heraklion. Selber auf Kreta aufgewachsen und viele Jahre Direktor im SOS Kinderdorf Vari bei Athen, weiss er genau wovon er spricht. 

Das neue Kinderdorf steht kurz vor dem Abschluss. Noch fehlen die Möbel, dann ziehen die ersten Kinder in den nächsten Wochen ein. ( Fotos der von uns möblierten Zimmer folgen bald) 

Das Dorf besteht aus 3 Häusern, die zusammen bis zu 35 Kinder und 9 SOS Mütter aufnehmen werden. Das System unterscheidet sich wesentlich von Alexandroupolis, durch die Grösse der Familien und dadurch, dass es 3 SOS Mütter pro Haus gibt, aber keine SOS Tanten. In Kreta werden auch Kleinkinder ab 2 Jahren aufgenommen.

Das Dorf ist wunderschön geworden. Die Zimmer der Kinder sind bunt und grosszügig gestaltet, jedes Zimmer verfügt über ein kleines Bad mit WC. Im Erdgeschoss befindet sich die grosszügige Küche und ein riesiger Aufenthaltsraum mit Veranda und Pergola. Im Untergeschoss wird es Spielräume und einen Sportraum geben.

Im Zentrum entsteht ein Fussball- und Basketball Feld sowie ein Kinderspielplatz, der zum Zentrum des Dorfes werden soll und auch einheimische Kinder mit ihren Eltern gerne willkommen heisst.

Mit unseren 17000 Euro Spenden wurden also konkret Möbel und sämtliche Elektrogeräte in einem Haus für 13 Personen bezahlt! "Unser" Haus wird beschriftet mit der Tafel, die ich auf dem Foto in der Hand halte.

 

In dieser Woche habe ich die Läden in Choudetsi, das SOS Unterstützungszenter in Heraklion und das SOS Kinderdorf in Foinikia besucht. Wieder einmal war ich überwältigt von der kretischen Gastfreundschaft und der Liebe der Menschen zu den Kindern und den Mitmenschen, die Unterstützung benötigen. Die Dankbarkeit für unsere Arbeit ist riesig und die Herzlichkeit der Kreter einzigartig!

Ich bin unendlich dankbar, dass ich diese Menschen kennenlernen durfte und ein bisschen ELPIDA, Hoffnung, aus der Schweiz mitbringen darf. Ich persönlich nehme sehr viel Liebe und Wärme aus Kreta mit.

 

 

 

 

 

Share

Share on Facebook Share on Twitter Share on Twitter Email